Juni 2009: Hallo im Blog der Klasse 2a im Schuljahr 2008/2009!

Veröffentlicht von () am 01-06-2009
Klasse 4a (Start 2007/08, Ehemalige) >>

Über die Hälfte der Schüler in unserer Klasse kennt noch eine weitere Sprache außer Deutsch oder hat eine Verbindung zu einem anderen Land.

Insgesamt vertreten wir 14 Nationalitäten (!): Italienisch, Pakistanisch, Türkisch, Kamerunesisch, Spanisch, Afghanisch, Französisch, Griechisch, Polnisch, Kroatisch, Marokkanisch, Persisch, Costa-ricanisch und Schweizerisch. Darauf sind wir auch mächtig stolz und freuen uns immer besonders auf die Vielfalt der Leckereien bei unseren Klassentreffen!
 

Wir sitzen direkt über dem Sekretariat und dem Büro der Schulleiterin und Klassenlehrerin der 2A, Frau Freise. Ganz unbemerkt verbringen wir unsere Unterrichtsstunden für die darunter Arbeitenden allerdings nicht, denn Disziplin und Ruhe sind (noch) nicht unsere größten Stärken, wir bemühen uns jedoch den Aufforderungen unserer Lehrer nachzukommen und den Geräuschpegel in Zukunft etwas zu reduzieren, denn uns erscheint der Schulalltag manchmal auch etwas zu laut (siehe Fragebogen).
 

Unsere Klasse besteht aus 15 Jungen und 10 Mädchen. Die Tische  sind so aufgeteilt, dass wir jeweils zu sechst an einem Tisch sitzen, Jungs und Mädchen gemischt. Die Sitzordnung wird von Zeit zu Zeit geändert, so dass wir jeden unserer Mitschüler besser kennenlernen können. An den Wänden unserer Klasse hängen von uns gemalte Bilder und ausgeschnittene Profil-Porträts, die uns erstaunlich ähneln.
 

Was uns im letzten Halbjahr besonders Spaß gemacht hat, sind die verschiedenen, aber immer interessanten Referate, die wir als sogenannte „Experten“ vorgetragen haben. Die Themen reichen von der Beschreibung des Wiener U-Bahn-Plans oder der Gestaltung von Origamis, über die Funktionsweise von Vulkanen und dem Ablauf der Geburt bis hin zur Vorstellung eines Samurai-Schwertes oder des Kaninchendaseins.
 

Wir finden es in der zweiten Klasse viel interessanter als in der Ersten.

In unserer Klasse wurde auch ein sogenannter Klassendienst eingeführt. Ein DIN-A4 Blatt an der Wand zeigt die unterschiedlichen Aufgaben, die wir übernehmen müssen, z.B.: Pflanzen gießen, Fegen, Ordnung halten und Arbeitsblätter austeilen. Eine Wäscheklammer mit dem Namen des diensthabenden Schülers wird an die jeweils auszuführende Aufgabe angeheftet.

Unsere Charakterköpfe könnt‘ ihr euch auf unserem selbstgemalten Bild anschauen!

 

Zuletzt geändert am: 22-11-2010 um 09:25

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

Design © Office and IT